Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.xps-forum.de - DELL FORUM. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

04.02.2009, 17:31

Probleme Sound/Wlan SXPS 1340

Hi Folks,

habe nun gestern mein SXPS bekommen und bin soweit auch begeistert.

Leider macht mir nun die Wlan Karte Probleme.
Mal verbindet sie sich gar nicht mit dem Netzwerk, mal mit eingeschränkter Konektivität und mal ist auch für 10 min alles in Ordung.... ich kotz ab.

Folgendes hab ich schon ausprobiert:

-Karte deaktiviert und neu installiert (aktuelle Treiber sind drauf)
-Netzwerk manuell konfiguriert
-Router von "mixed" auf den g Standard gestellt (T-com Speedport 701v neuste FW)
-Router getauscht (Siemens Gigaset 505)


Alles nichts gebracht.....Dell Support kontaktiert.
Morgen kommt wohl der Techniker und tauscht die Karte.


By the way.... ich habe 4 andere Rechner drahtlos im Netz die mit beiden
Routern eine perfekte Verbindungen haben.

Habt Ihr vielleicht noch eine Idee woran es noch liegen könnte?
Habe schon Angst, dass es mit der neuen Karte auch nicht funzt...



Gruß aLeX
Studio XPS 1340 :baby:
P9500 4GB 320gb


vorher IBM T41

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »fischvergiftung« (06.02.2009, 15:23)


Al Bundy

Foren Gott

Beiträge: 2 179

Notebook: [Latitude]

Desktop: Sonstige...

Betriebssystem: Win7 32Bit

  • Nachricht senden

2

04.02.2009, 19:05

MAC-Filter in beiden Routern aktiviert und MAC der neuen WLan-Karte nicht eingetragen/freigegeben ???

ggf. mal nach der Frequenz schauen. Senden alle auf dem selben Kanal ???

Stimmt der shared Key 100%ig ???

Bei manueller Einstellung keinen IP-Konflikt (doppelte IP vergeben) verursacht.

feste IP's vergeben.
IP des Router-IP: 192.168.1.1
IP des 1. Rechners: 192.168.1.25
IP des 2. Rechners: 192.168.1.27
usw.
Keine nebeneinander liegenden IP's verwenden/vergeben. z.B. 25 dann 25 dann 27 usw..



Gruß
Gruß
Al

DELL Latitude E6230, (Microsoft Surface Pro 2, Apple Macbook Air 13, iPad 4 32GB), je 4 GB RAM, 600/128/256GB SSD's, Intel WiFi, BT + M555b Maus, WWAN 5520/5530/5540/5550/5600/5620 (Ericsson 3507/3607/5521) HSPA/GPS, contact & contactless Smartcard Reader, USB 3.0, TPM-Chip, Fingerprint-Reader, DE-Backlight Keyboard's, Win XP/7/8 Pro 32/64Bit

3

06.02.2009, 07:23

Danke für die Lösungsvorschläge!

Es lag letztendlich wirklich an der Wlan Karte.
Gestern war der Techniker da und hat sie getauscht.
Seit dem funzt das Netzwerk perfekt.


Nun gibt´s leider neue Probleme mit dem Sound und dem Prozessor(fiepen).... X(

Habe bei sämtlichen Audiodateien unregelmäßig immer ein verzerrtes Geräusch
unabhängig vom Player.
Es hört sich an wie ein Delay Effekt und dauer ca 2-3 sec.
Danach läuft die Musik dann kurz wieder etwas beschleunigt und dann wieder normal.
Das Problem tritt auch auf wenn ich Netradio, Youtube etc. höre.

Habe schon das Gerät entfernt und wieder neu installiert... nichts.
Treiber neu...nichts.

Gerätebezeichnung: IDT High Definition Audio CODEC


Heute morgen hörte ich dann noch ein Fiepgeräusch wenn der Prozessor stärker
ausgelastet war...


Wahrscheinlich n Montagsbook? Bin enttäuscht...


Gruß aLeX
Studio XPS 1340 :baby:
P9500 4GB 320gb


vorher IBM T41

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »fischvergiftung« (06.02.2009, 08:38)


Kistebier

Administrator

Beiträge: 894

Notebook: Sonstige ...

Desktop: keinen...

Betriebssystem: Win8 64Bit

  • Nachricht senden

4

06.02.2009, 09:49

Nein, beides ist normal.

Das leise fiepen kommt von den Spulen vor dem Prozessor. Es tritt auf beim wechsel der Sleep States. Entweder RMClock nutzen oder NHC. Das Problem findest Du bei allen Notebookherstellern je nach dem wie gut Dein Gehör ist merh oder weniger ;)

Die Verzerrung ist ein Latenz Problem der Intel Matrix Treiber. Es ist mit der Version 8.7 besser geworden aber noch nicht weg, Das betrifft alle neuen Rechner. Das liegt daran, das der Matrix Treiber bei aktiviertem Intel Rapid Restore ständig auf den Comtroller zugreift. Bis der Fehler gefixed ist, einfach im Bios vom IRRT auf AHCI umstellen und dann wird es besser mit der Latzenz.

Ich setzt mal den Link der Latenz Check Software rein. Damit kannst Du gut testen, Wenn alles grün ist hast du keine Probleme mit dem Sound. Bei gelbt kommt es zu den Verzögerungen. Rot ist dann ganz übel ;)

>>>Link<<<

Laß Dir den Rechner nicht mieß machen. Momentan haben alle Hersteller diese Probleme. Also noch viel Spaß mit dem Rechner ;)

mfg
Dirk


Acer V5-573G-54218G1Taii - Core I5 4210U Dual Core 15W 1.7- 2.7 GHz 3MB Cache - Bios 2.80- Windows 8.1 64 Bit Pro
2*4096 MB DDR3L 1600 MHz - Intel Lynx Point LP - NVidia Geforce GT850M 4GB VDDR3 - 1920x1080 IPS AUO12ED
Intel Wireless-AC 7260 - 4.0 Bluetooth - Samsung 840 EVO 500 GB SSD - 53 Wh Lithium-Polymer Akku

Larkin

Lebende Foren Legende

Beiträge: 422

Desktop: keinen...

  • Nachricht senden

5

06.02.2009, 10:57

Zitat

Original von Kistebier
Nein, beides ist normal.

Das leise fiepen kommt von den Spulen vor dem Prozessor. Es tritt auf beim wechsel der Sleep States. Entweder RMClock nutzen oder NHC. Das Problem findest Du bei allen Notebookherstellern


Äh in 80% ist es ein Dell XPS wo diese Probleme auftreten.
Persönlich hab ich dieses Fiepen auch nur in XPSs gehört.

Normal ist es nicht, den es gibt genug Notebooks wo sowas nicht auftritt(auch in der gleichen Serie).
Ex-M1330 Besitzer

jetzt ein LG P310:
Centrino2 - P9500@2.64 Ghz- 9600M GT GDDR3 (OC)-WLED-Display- 1.65kg :baby:
7500 Punkte 3dMark06 :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Larkin« (06.02.2009, 11:00)


Robse

Kaiser

Beiträge: 241

Notebook: [SXPS13]

Desktop: keinen...

Betriebssystem: Win8 32Bit

  • Nachricht senden

6

06.02.2009, 11:18

das sollte doch eigentlich das gut alte whining oder fiepen sein, welches von der CPU kommt.Hab das glücklicherweise bei mir diesmal nicht, davon wird man echt krank

edit: und ich hab auch ein 1340xps
"Ich habe wenigstens noch Träume!"
"Ja, den Traum einen Traum zu haben!"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robse« (06.02.2009, 11:18)


7

06.02.2009, 13:47

Zitat

Original von Kistebier
Nein, beides ist normal.

Das leise fiepen kommt von den Spulen vor dem Prozessor. Es tritt auf beim wechsel der Sleep States. Entweder RMClock nutzen oder NHC. Das Problem findest Du bei allen Notebookherstellern je nach dem wie gut Dein Gehör ist merh oder weniger ;)

Die Verzerrung ist ein Latenz Problem der Intel Matrix Treiber. Es ist mit der Version 8.7 besser geworden aber noch nicht weg, Das betrifft alle neuen Rechner. Das liegt daran, das der Matrix Treiber bei aktiviertem Intel Rapid Restore ständig auf den Comtroller zugreift. Bis der Fehler gefixed ist, einfach im Bios vom IRRT auf AHCI umstellen und dann wird es besser mit der Latzenz.

Ich setzt mal den Link der Latenz Check Software rein. Damit kannst Du gut testen, Wenn alles grün ist hast du keine Probleme mit dem Sound. Bei gelbt kommt es zu den Verzögerungen. Rot ist dann ganz übel ;)

>>>Link<<<

Laß Dir den Rechner nicht mieß machen. Momentan haben alle Hersteller diese Probleme. Also noch viel Spaß mit dem Rechner ;)

mfg
Dirk



Mensch das hört sich ja dann doch nicht so hoffnungslos an.
Danke für den Tip auf jeden Fall.
Werd zu hause gleich mal den Link checken und dann berichten.

Aber es müsste doch dann hier mehrere 1340 Besitzer mit diesem Sound-Prob geben oder?
Zumindest wenn die Konfi die gleiche ist.

Ich hab den P9500, 4Gb Ram etc

Sound ist ja hardwaretechnisch onboard und bei allen gleich oder irre ich mich?


Der Support meinte: "deaktivieren Sie mal die Wlan Karte".

We will see...
Studio XPS 1340 :baby:
P9500 4GB 320gb


vorher IBM T41

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fischvergiftung« (06.02.2009, 13:57)


8

06.02.2009, 14:56

So hab DPC Latency mal durchlaufen lassen.......böse....

Genau an dem Peak der roten Balken "zerrt" auch der Ton.


Schalte ich wlan aus, läuft alles wieder normal.
Nun warte ich mal, was der Dell Support für eine Lösung anbietet.

Das fiepen ist momentan gar nicht mehr zu hören.



Gruß aLeX
»fischvergiftung« hat folgende Datei angehängt:
  • DPC Latency.jpg (115,17 kB - 270 mal heruntergeladen - zuletzt: 20.04.2010, 21:33)
Studio XPS 1340 :baby:
P9500 4GB 320gb


vorher IBM T41

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fischvergiftung« (06.02.2009, 15:21)


9

06.02.2009, 15:34

RE: Probleme Sound/Wlan SXPS 1340

Hi Allerseits,
ich weiß, mein Beitrag hat nichts mit dem Thema zu tun :D aber ist es nicht ärgerlich, dass bei so einer Preisklasse defekte Notebooks geliefert werden? Habe meinen SXPS zurück gesendet da der DVD Laufwerk defekt war. Was ist los mit der Dell-Qualität los?

Viele Grüße^^
Sony VGN-Z21 MN :baby:
Mobile DualCore Intel Core 2 Duo P8600, 2.4 GHz
Mobile Intel(R) 4 Series Express Chipset Family+Grafikkarte NVIDIA GeForce 9300M GS
4 GB (DDR3-1066 DDR3 SDRAM)
Full HD

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tyler« (06.02.2009, 15:45)


Kistebier

Administrator

Beiträge: 894

Notebook: Sonstige ...

Desktop: keinen...

Betriebssystem: Win8 64Bit

  • Nachricht senden

10

06.02.2009, 15:34

Hast Du die WLan Karte von Intel?

Wenn ja, lade Dir mal den aktuellen Intel WLan Treiber von der Intel Webseite runter und instalier nur den Treiber ohne den Verbindungsmanager,

mfg
Dirk


Acer V5-573G-54218G1Taii - Core I5 4210U Dual Core 15W 1.7- 2.7 GHz 3MB Cache - Bios 2.80- Windows 8.1 64 Bit Pro
2*4096 MB DDR3L 1600 MHz - Intel Lynx Point LP - NVidia Geforce GT850M 4GB VDDR3 - 1920x1080 IPS AUO12ED
Intel Wireless-AC 7260 - 4.0 Bluetooth - Samsung 840 EVO 500 GB SSD - 53 Wh Lithium-Polymer Akku

11

06.02.2009, 15:54

Hi Dirk,

hab leider nicht die Intel Karte drin.
Das 1340 gibt es momentan nur mit der Dell Wireless 1510-N Karte.

Im Bios hab ich auch schon geschaut, nichts zu finden von einer IRRT Einstellung.

Nochmal besten Dank für deinen sehr hilfreichen Beitrag!
Hab Gestern schon ewig im Netz nach Anhaltspunkten gesucht und kaum was gefunden.
War echt ein Volltreffer dein Beitrag.


@Tyler

Klar ist das ärgerlich aber ich bin mit dem Book sonst echt super zufrieden muss ich sagen.
Ich würde es nur ungern hergeben wollen.
Wie ist der Stand bei Dir, tauschen sie das ganze Book?


Gruß aLeX
Studio XPS 1340 :baby:
P9500 4GB 320gb


vorher IBM T41

12

06.02.2009, 16:02

Hi,
ich war wirklich sehr geärgert, da ich ein ähnliches Problem mit dem Vostro hatte. Leider kann man nicht das ganze Notebook tauschen. Also wurde von der Rückgaberecht gebrauch gemacht.
Sony VGN-Z21 MN :baby:
Mobile DualCore Intel Core 2 Duo P8600, 2.4 GHz
Mobile Intel(R) 4 Series Express Chipset Family+Grafikkarte NVIDIA GeForce 9300M GS
4 GB (DDR3-1066 DDR3 SDRAM)
Full HD

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tyler« (06.02.2009, 16:02)


13

06.02.2009, 17:11

So, Problem gelöst!! :)

Der Dell Support schickte mir ein Update für die Wlan Karte.


Für alle die am gleichen Problem verzweifeln, hier der Link:


Dell Wireless 1510 Update


Gruß aLeX
Studio XPS 1340 :baby:
P9500 4GB 320gb


vorher IBM T41

14

31.03.2009, 22:51

Hallo!

Bei mir tritt gleiches Soundproblem mit dem SXPS1340 auf (P8600, 4GB)!
Egal ob ich Winamp oder Mediaplayer verwende.

Den Vorschlag mit den Wlantreibern kann ich nicht umsetzen da ich die Dell 1515 Wlan-Karte habe, die 1510 Treiber lassen sich nicht installieren!
Und Wlan funktioniert auch normal.
Habe auch schon versucht div Komponenten zu deaktivieren (wlan, bluetooth, usb, card reader, firewire) u mit DPC Latency zu überwachen hat aber keine Veränderung gebracht. Habe ca. alle 5 Balken einen der bis 3500µs raufgeht.

Mir ist aber aufgefallen, dass dieses Problem meines erachtens nur auftritt wenn ich die GeForce9500 aktiviere, wenn ich nur mit der 9200 arbeite hätte ich es noch nicht bemerkt!

Ist es sinnvoll mal die original nvidia Treiber 179.48 beta zu verwenden?

Der Vorschlag mit dem BIOS war auch nicht erfolgreich... habe nur eine Einstellung bzgl SATA gefunden, da könnte ich zwischen AHCI u API oder so wählen, aber nichts mit IRRT.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »burz03« (31.03.2009, 22:55)


Besucherzähler: