Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.xps-forum.de - DELL FORUM. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

31.03.2008, 10:50

T9300 Temperatur

servus,

im bereich desktop wird diskutiert, ob es ein programm gibt, der die richtigen temps von penryn-cpu's ausliest. ich gehe davon aus, dass es im notebook bereich auch so sein wird.

ich habe soeben einen t9300 in meinem m1330 eingebaut und quäle es grad mit prime95 und nem cpu-torture test.

coretemp + everest ultimate zeigen jeweils pro core 64°C nach 1h prime

inwieweit kann ich dese temps vertrauen? ich möchte nur wissen, ob ich genug oder zuwenig WLP draufgeschmiert hab...
dell xps m1330 -> verkauft...

7oby

Foren Gott

Beiträge: 2 334

Notebook: [M1330]

Desktop: keinen...

Betriebssystem: Win8 32Bit

  • Nachricht senden

2

31.03.2008, 11:37

RE: T9300 Temperatur

Zitat

Original von a-cut
im bereich desktop wird diskutiert, ob es ein programm gibt, der die richtigen temps von penryn-cpu's ausliest. ich gehe davon aus, dass es im notebook bereich auch so sein wird.

Es gibt derzeit wohl tatsächlich kein Tool, dass dies absolut präsize kann:

Zitat

Original von Anandtech
More than a few programs have been released over the last few years, each claiming to accurately report these DTS values in real-time. The truth is that none can be fully trusted as the Tjunction values utilized in these transformations may not always be correct.[...] we have no choice but to call everything we thought we had come to know into question. Until Intel decides to publish these values on a per-model basis [...]"

http://www.anandtech.com/cpuchipsets/int…aspx?i=3251&p=4

Allerdings dürfte es hier nur um ein paar Grad gehen. In der Praxis genügt CoreTemp völlig:
http://www.alcpu.com/CoreTemp/

Denn CoreTemp benutzt den derzeit besten bekannten Algorithmus zur Bestimmung der Core Temp (s. Anandtech Artikel komplett und):
http://www.alcpu.com/CoreTemp/howitworks.html

Und CoreTemp hast ja benutzt.

Zitat

Original von a-cut
ich habe soeben einen t9300 in meinem m1330 eingebaut und quäle es grad mit prime95 und nem cpu-torture test.

64°C sind sehr wenig! Bitte mal mit diesen Einstellungen testen.

. Menü Advanced "Round Off checking"
. Small FFT
. Number of Threads: 2

Prime95 muss aktuell sein. Die älteren sind nicht Multithreading fähig und setzen nicht beide Cores unter Last:
http://www.tomshardware.com/de/download/…0301-15385.html

Zitat

Original von a-cut
coretemp + everest ultimate zeigen jeweils pro core 64°C nach 1h prime

Die Temp stellt sich ja schon nach wenigen Minuten ein. 1h brauchst nur für Overclocking Testen.

bg,
7oby
XPS M1330 red nseries
» T8300 » 8GB » OCZ Vertex 2E 240GB » X3100 » LED » Zalman ZM-NC1000

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »7oby« (31.03.2008, 11:40)


3

31.03.2008, 14:46

und wielang soll so ein test laufen ? nach 2h 67°C ...
dell xps m1330 -> verkauft...

7oby

Foren Gott

Beiträge: 2 334

Notebook: [M1330]

Desktop: keinen...

Betriebssystem: Win8 32Bit

  • Nachricht senden

4

31.03.2008, 15:13

Zitat

Original von a-cut
und wielang soll so ein test laufen ? nach 2h 67°C ...

Nach 5min ist die Temperatur doch schon gegen einen Wert konvergiert.

Der stundenlange Test macht nur bei Overclocking Sinn. Bei 67°C brauchst Dir überhaupt keine Sorgen machen. Was zeigt CoreTemp eigentlich bei TJunction Temperatur beim Penryn an?

Also: 67°C sind ein fantastischer Wert!
XPS M1330 red nseries
» T8300 » 8GB » OCZ Vertex 2E 240GB » X3100 » LED » Zalman ZM-NC1000

5

31.03.2008, 15:37

nach knapp 3h bin ich bei 69°C

coretemp 0.97.1 zeigt ein TJ.Max von 105°C
dell xps m1330 -> verkauft...

Cyrus

Foren Gott

Beiträge: 3 961

Notebook: keins...

Desktop: keinen...

  • Nachricht senden

6

31.03.2008, 16:48

Nach dem Biosupdate auf die 08er Version liegen meine Temps auch höher wie zuvor.
Lediglich der Rivatuner zeigt noch die alten werte der Graka an.
Irgentwie hat jedes Tool abweichungen bis zu 8-10°.
Das merkt man leider auch an der Grakatemp da es ja nur ein Kühlsystem hat.

Werde mal Coretemp laufen lassen und meine Temp posten.

gruss

DELL XPS M 1530

7oby

Foren Gott

Beiträge: 2 334

Notebook: [M1330]

Desktop: keinen...

Betriebssystem: Win8 32Bit

  • Nachricht senden

7

31.03.2008, 17:06

Zitat

Original von Cyrus
Nach dem Biosupdate auf die 08er Version liegen meine Temps auch höher wie zuvor.

CoreTemp liest die Temperatur direkt aus der CPU. Das Programm sollte sich völlig unbeeindruckt von der BIOS Version zeigen. Und auch nur solche Programm zeigen sinnvolle Werte.

Andere Programme zeigen zwar möglicherweise auch die CPU Temperatur an, aber benutzen möglicherweise eine alte Methode zum Auslesen. Mainboards haben einen Schaltungskreis der die Werte der CPU-Temperaturdiode direkt von den PINs der CPU ausliest. Blöderweise liefern diese Schaltungskreise seit den 65nm CPUs keine stimmigen Werte mehr (weil die Leiterbahnen zum Meßkreislauf die Messung beeinflussen).

Es ist durchaus denkbar, dass der Regelkreislauf zur Steuerung der CPU Lüfter noch nach der alten Methode berechnet wird (entsprechend ungenau). Denn nur dort kann der Mainboard Chipsatz z.B. via I2C Bus oder durch Auswertung der PINs direkt auf die Temperatur zugreifen (an die MSR Register kommt der Chipsatz nicht ran). Diese Methode ist natürlich "anfällig" für BIOS Updates.

Auch andere Methoden zur Bestimmung der Prozessortemperatur sind manchmal ungenau. Ich hatte nach der TJunction gefragt, denn diese ist bei den Prozessoren unterschiedlich:

. bei meinem Memron ist die 100°C
. bei einem Penyrn ist die 105°C

D.h. selbst bei gleichen Werten der Digital Thermal Sensor (DTS) liefern "alte"/"schlechte" Tools unsinnige Werte.

Zitat

Werde mal Coretemp laufen lassen und meine Temp posten.

Mach' das. Zu Graka kann ich nix sagen.
XPS M1330 red nseries
» T8300 » 8GB » OCZ Vertex 2E 240GB » X3100 » LED » Zalman ZM-NC1000

Cyrus

Foren Gott

Beiträge: 3 961

Notebook: keins...

Desktop: keinen...

  • Nachricht senden

8

31.03.2008, 17:20

Orthos hat nun ne halbe stunde gerödelt.
Folgendes kam raus:

Core Temp Werte: 67° / 68°

I8kFanGui Werte: max. 70°

Everest Werte: 68° / 69°

Also stimmen die Werte der einzelnen Tools doch recht gut.

Anders sieht es aus wenn noch die Grafikkarte belastet wird.
Da zeigt dann I8kFanGui werte von über 90° während der Rivatuner rund 10° darunter liegt.
Dadurch klettert aber auch die Cpu Temp auf werte über 80° bei mir.
Das liegt an der einen Heatpipe welche die Cpu und Gpu kühlen muss.

Muss alle hoffnung in den M1530 Stand mit Lüfter legen.

gruss

DELL XPS M 1530

PipoXtreme

Foren Gott

Beiträge: 2 302

Notebook: Sonstige ...

Desktop: Sonstige...

Betriebssystem: Win7 64Bit

  • Nachricht senden

9

31.03.2008, 17:23

Dann meinst du haben wir beide im moment das selbe Problem ?! Hoffen auf den Notebookstand ??
:]

Now Alienware m11x -Win 7 Prof 64 Bit with 4 GByte RAM for mobile use and now Dell Streak as well! !!



10

02.04.2008, 14:09

gibt es bessere headpipes für notebooks? speziell m1530 bzw. m1330 ??
dell xps m1330 -> verkauft...

11

02.04.2008, 14:19

Zitat

Original von a-cut
gibt es bessere headpipes für notebooks? speziell m1530 bzw. m1330 ??


[ironie an]
guck mal bei geizhals. ich glaub OCZ hat ne neue heatpipeserie fürs 1530 rausgebracht
[ironie aus]
ehemals XPS M1710

Latitude E6400
C2D P8600 - 2,4 Ghz
2 GB - DDR2 800
200 GB - 7200rpm Samsung
Intel X4500HD
LED Display + Tastaturbacklight
6 Zellen Akku

Creative X-Fi extreme Audio Notebook
Teufel Motiv 2

12

26.06.2008, 14:34

Benutzt ihr weiterhin mehrere Temp-Überwachungsprogramme parallel? Man kann ja im RivaTuner auch die CPU mit nem Plugin überwachen lassen. Dann hätte man alles fein in einem Programm zusammen. Würdet ihr davon wegen evt falscher Werte abraten?

Bisher hab ich hier und anders recherchiert und dabei kam mehr oder weniger raus, dass CoreTemp wohl das zuverlässigste ist (zeigt gerade 49°C/49°C CPU Temp an während das RT Plugin 44°C/44°C anzeigt). NACHTRAG: CPUID Hardware Monitor zeigt genau das gleiche an wie CoreTemp und finde ich persönlich bissl schöner.

Finde es komisch, dass sich nicht ein Tool durchsetzt und alle das verwenden.

Bin absoluter Noob und les mir hier seit 3 Tagen alles durch im Forum und muss sagen, dass hier wirklich alles stimmt, von der Kompetenz bis zur Hilsbereitschaft. Wirklich ungewöhnlich sowas! :baby:

Also falls es ein Patentüberwachungsrezepgt gibt, ich wär dankbar.
m1530
T9300 @ 2,5Ghz | 4GB | 8600M GT | 320GB@5400 | 1680x1050

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »daytrader« (26.06.2008, 14:45)


7oby

Foren Gott

Beiträge: 2 334

Notebook: [M1330]

Desktop: keinen...

Betriebssystem: Win8 32Bit

  • Nachricht senden

13

26.06.2008, 14:50

Zitat

Original von daytrader
CoreTemp wohl das zuverlässigste ist (zeigt gerade 49°C/49°C CPU Temp an während das RT Plugin 44°C/44°C anzeigt). NACHTRAG: CPUID Hardware Monitor zeigt genau das gleiche an wie CoreTemp und finde ich persönlich bissl schöner.


Der CoreTemp Wert ist der richtige.

Die Temperatur steht als eine Differenz zur maximal zulässigen Temperatur in einem CPU-Register. In Deinem Fall steht dort 56.

Die Temperatur berechnet dann CoreTemp wie folgt:
Maximal zulässige Temperatur - Differenz bis zu dieser Temperatur = 105°C - 56°C = 49°C.

Beim Penryn (T8300) 45nm CPU ist die maximal zulässige Kern Temperatur 105°C. Beim Vorgänger Merom (T7x00) 65nm CPU war sie 100°C. Das erklärt dann den Wert von RT Plugin:

100°C - 56°C = 44°C

Wenn man im Plugin diese Maximal Temperatur anpassen kann, dann zeigen beide das gleiche. Der Wert nach dem Du suchen musst heißt "TJunction".

Ich versteh' auch nicht warum das so'n HickHack mit dem Temp auslesen ist.
XPS M1330 red nseries
» T8300 » 8GB » OCZ Vertex 2E 240GB » X3100 » LED » Zalman ZM-NC1000

14

26.06.2008, 15:27

Gute Erklärung, vielen Dank!
Man kann im RT Plugin TJ zwar nicht einstellen, dafür aber die Anzeige kategorisch um 5°C erhöhen.
m1530
T9300 @ 2,5Ghz | 4GB | 8600M GT | 320GB@5400 | 1680x1050

15

26.06.2008, 23:41

Ich hätte noch ein paar Fragen, die ich mir aus den Threads bisher nicht eindeutig beantworten konnte.

1.
Die Temp. welcher Komponenten sollte man im Auge behalten und was sind grob die Temp., die man für Dauerbetrieb bei jeder Komponente einhalten sollte?
Variiert bestimmt je nach Modell, aber vllt. kann man dennoch grobe Anhaltspunkte geben? Hab bisher nur rausgefunden, dass GPU im Dauerbetrieb unter 85°C liegen sollte.

2.
Welchem Tool vertraut ihr für GPU und Chipsatz Temps?
CPUID Hardware Monitor
CoreTemp
I8kfanGUI
RivaTuner/ Hardware Monitoring

2a.
@I8kfanGUI Was bietet das Tool überhaupt? Man muss ihm ja erst mithilfe der anderen Tools die richtige GPU Temp beibringen (ca.+11°C), bei Penryn stimmt die CPU Temp. auch nicht. Ist es das einzige Tool, das die Chipsatz Temperatur anzeigt?

2b.
Ist "Chipsatz" = gesamtes Mainboard? Was genau bezeichnet Chipsatz; Northbridge, Southbridge ist doch nicht gemeint?

2c.
@CPUID Hier gibt es eine Anzeige "THM_", wessen Temp gibt die an, ist das der Chipsatz?

Wäre nett wenn einer helfen könnte!
m1530
T9300 @ 2,5Ghz | 4GB | 8600M GT | 320GB@5400 | 1680x1050

7oby

Foren Gott

Beiträge: 2 334

Notebook: [M1330]

Desktop: keinen...

Betriebssystem: Win8 32Bit

  • Nachricht senden

16

27.06.2008, 10:00

Zitat

Original von daytrader
1.
Die Temp. welcher Komponenten sollte man im Auge behalten und was sind grob die Temp., die man für Dauerbetrieb bei jeder Komponente einhalten sollte?


Die wichtigsten sind: GPU und CPU, denn die werden am heißesten. Erst danach käme HDD und Chipsatz.

Kaputt geht nix, ganz gleich bei welcher Temperatur das Notebook oder die Komponenten laufen. Im schlimmsten Fall, aber der liegt bei der CPU je nach Modell bei 95°C oder 100°C regelt der Computer die Leistung herunter.

Selbiges gilt für die GPU, aber ich glaub' die drosselt nicht, sondern schaltet ab oder macht reset.

Also kann man sagen: Nur Lebensdauer oder Übertaktungsfreudigkeit und (vielleicht am wichtigsten) Laptop Lüfterlautstärke werden von der Temperatur beeinflusst. Je kühler Du das hinbekommst, desto besser.

Konkrete Zahlen bringe nicht soooo viel: Das ist von Game zu Game und Einstellung zu Einstellung verschieden. Nur bei CPU gibt's Tools, die einigermaßen gleich auslasten können, so dass man da vergleichen könnte (Prime95). CPU und GPU sollte unter 90°C sein. Je kühler desto besser.

Zitat

Original von daytrader
2.
Welchem Tool vertraut ihr für GPU und Chipsatz Temps?
CPUID Hardware Monitor
CoreTemp
I8kfanGUI
RivaTuner/ Hardware Monitoring


Das Tool wäre egal, wenn man denn wüsste, dass die Werte stimmen. Und genau das ist im allgemeinen nicht der Fall.

Das wichtigste wäre I8kfanGUI:
1. weil's das einzige ist, dass GPU, Speicher, Chipsatz, CPU, HDD anzeigen kann.
2. weil's die Werte aus dem System Management BIOS (SMBIOS) sind, die dem entsprechen wie Dell sein System sieht:
http://www.dmtf.org/standards/published_…nts/DSP0134.pdf

Ich mag' allerdings i8kfanGUI nicht sonderlich. Ist ein Hack, Windows-Defender warnt auch davor und ist optisch 'ne Katastrophe.

Also überwache ich zum einen CPU. Welches Tool ist egal, aber die wichtigsten sind:
. CoreTemp
. RealTemp
. Speedfan

Damit das nicht so'n schwergewichtiges, resourcenfressendes Tool wie Everest ist von dem man eh nicht weiß ob's stimmt, nehme ich Gadgets, die auch noch gut aussehen:


http://blog.orbmu2k.de/sidebar-gadgets/speedfan-gadget/
http://blog.orbmu2k.de/sidebar-gadgets/q…sidebar-gadget/

Das kann sich sowohl an SpeedFan wie auch CoreTemp als Backend ranhängen. Und ich glaub' noch bei ein paar mehr.

Die GPU Temp Überwachung kann ruhig aus dem Grafikkarten Treiber bzw. dessen Tools kommen (RivaTuner etc.). Zeigt aber sicher doch auch Speedfan korrekt an, oder?

Zitat

Original von daytrader
2a.
@I8kfanGUI Was bietet das Tool überhaupt? Man muss ihm ja erst mithilfe der anderen Tools die richtige GPU Temp beibringen (ca.+11°C)

Hier sind es sogar +19°C bei der GPU I8kfanGUI vs. Everest
Neues BIOS - A11 entdeckt

Ich hab' leider keine 8400M GS um zu sagen wie dieser Unterschied zu stande kommt. Hab' ne X3100.

Zitat

Original von daytrader
, bei Penryn stimmt die CPU Temp. auch nicht. Ist es das einzige Tool, das die Chipsatz Temperatur anzeigt?

Kann schon sein, dass i8kfanui bei CPU Temp nicht uptodate ist. Das Tool ist ja von Februar 2007. Da gab's noch keinen Penryn.

Ansonsten aber leider das einzige Tool, das viel anzeigen kann.

Zitat

Original von daytrader
2b.
Ist "Chipsatz" = gesamtes Mainboard? Was genau bezeichnet Chipsatz; Northbridge, Southbridge ist doch nicht gemeint?

Northbridge

Zitat

Original von daytrader
2c.
@CPUID Hier gibt es eine Anzeige "THM_", wessen Temp gibt die an, ist das der Chipsatz?

Das ist von der ACPI_Thermal_Zone. Ein anderer Weg als SMBIOS und noch ein anderer Weg als Sensoren direkt auszulesen.

Bei mir funktioniert das nicht richtig:
. ACPI_Thermal_Zone zeigt zwar Temperatur an, aber die ändert sich niemals (!)
. nach einem Neustart gibt's dann andere Werte. Das könnte sein, dass das BIOS beim Booten die Werte in die ACPI Tabelle einträgt und dann nicht mehr aktualisiert. Das ist meine Theorie.
. Zum Temp auslesen daher ungeeignet.

Eigentlich ist die ACPI_Thermal_Zone dazu gedacht, dass das OS die Lüfter steuert. Aber das Feature wird offensichtlich von Dell so nicht verwendet. Stattdessen regelt das BIOS selbst (ist auch okay).

Die Regelwerte der ACPI_Thermal_Zone ergeben auch wenig Sinn. Lediglich die "CRT" (= Critical ab wann das OS abschalten soll):


Eine Erkärung was die Thermal Zone Dinger bedeuten gibt's hier schnell:
http://www.pbus-167.com/nhc/nhc_main.htm…pi_thermal_zone
(mit der Maus über die Links fahren und Erklärung lesen)
XPS M1330 red nseries
» T8300 » 8GB » OCZ Vertex 2E 240GB » X3100 » LED » Zalman ZM-NC1000

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »7oby« (27.06.2008, 10:04)


17

09.07.2008, 01:27

hatte die letzten tage keine zeit, jetz werd ich aber erstma die schicken gadgets ausprobieren, vielen Dank nochmal, auch für die vielen infos!
m1530
T9300 @ 2,5Ghz | 4GB | 8600M GT | 320GB@5400 | 1680x1050

7oby

Foren Gott

Beiträge: 2 334

Notebook: [M1330]

Desktop: keinen...

Betriebssystem: Win8 32Bit

  • Nachricht senden

18

09.07.2008, 08:06

Zitat

Original von daytrader
hatte die letzten tage keine zeit, jetz werd ich aber erstma die schicken gadgets ausprobieren, vielen Dank nochmal, auch für die vielen infos!


Die Gadgets sind schon nicht schlecht. Wenigstens leichtgewichtig. Allerdings muss man immer zwei Tools starten lassen. Eben ein Tool, das die Werte ausliest (SpeedFan, CoreTemp, ...) und eben das Gadget zum Anzeigen.

Falls das "Hauptprogramm" immer nach UAC fordert beim Autostart:
http://www.heise.de/ct/faq/hotline/08/03/10.shtml
und wenn das nicht so funktioniert nochmal ausführlicher bei Microsoft beschrieben:
http://support.microsoft.com/?scid=kb%3B…37890&x=13&y=10

Startet man das "Hauptprogramm" über einen Service hat man allerdings keine GUI. Gibt noch die Möglichkeit das ganze über den Aufgabenplaner zu starten.

--

Noch ein lohnendes Programm zum Auslesen ist
http://www.cpuid.com/hwmonitor.php
Zum einen speichert es Maximal-Temp Werte, was ganz gut beim Zocken für manche ist. Sie können so eine Weile zocken und dann auf die Maximalwerte schauen.

Diese aktualisiert sogar die ACPI Thermal Zone Werte kontinuierlich. Habe einen Bugreport an Speedfan geschrieben:
http://www.bugtrack.almico.com/view.php?id=1187
XPS M1330 red nseries
» T8300 » 8GB » OCZ Vertex 2E 240GB » X3100 » LED » Zalman ZM-NC1000

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »7oby« (09.07.2008, 08:07)


19

10.07.2008, 01:05

Jau das HWMonitor tool find ich auch genial, schlicht, klein und schnell, schade dass er Chipsatz nicht anzeigt :/

a propos:
Mein Chipsatz wird laut FanGUI bis zu 95°C heiß beim Zocken, stimmt der Wert? Macht keinen Unterschied ob ich übertakte oder nicht, sobald ich HL2:E2 starte geht die Temp rauf und bleibt konstant auf dem hohen Niveau um nach Ende des Zockens schnell wieder runter auf ca 50°C zu gehn. Hab mit UT3 noch nicht getestet aber wird wohl nicht anders sein.
m1530
T9300 @ 2,5Ghz | 4GB | 8600M GT | 320GB@5400 | 1680x1050

20

10.07.2008, 01:12

natürlicht zeigt der HWMonitor den Chipsatz an. Heisst THM dort..
Rampage II Extreme X58
Vista™ Ultimate x64
Intel® Core™ i7 920 @ 4 Ghz
NVIDIA® Geforce ® GTX 295
6 GB GSkill
Intel Matrix Raid0 1.5TB
Logitech G5 @ Razor eXactMat
Logitech G15
Eee PC 1005HA-H Black 2GB

Besucherzähler: